Home > QM, Akkreditierung, Ringversuche > Ringversuche Röntgenfluoreszenzanalytik
Balkendiagramm Konzentration (mg/kg) Nd und Pb / teilnehmende Labore Ringversuch GeoPT39A | © CRB Analyse Service GmbH

Ringversuche aus dem Laborbereich Röntgenfluoreszenz-Analyse, RFA

Seit Gründung des Unternehmens 1992 nehmen wir regelmäßig an Ringversuchen teil. Da diese das wichtigste Element externer Qualitätsmanagementmaßnahmen sind, welche Stärken, aber auch Schwächen des Verfahrens aufzeigen, möchten wir alle Ergebnisse an dieser Stelle präsentieren.

Zur Übersichtlichkeit sind die Ergebnisse nach Stoffgruppen sortiert.

 

Ringversuche RFA | Böden und Gesteine

Ringversuche Böden und Gesteine, überwiegend aus dem GeoPT proficiency testing programme der International Association of Geoanalysts, IAG, an dem wir seit Anfang der 90er Jahre teilnehmen.

Hierunter finden sich vulkanische und plutonische magmatische Gesteine, aber auch Karbonate und Sedimente, z.T. mit hohen Schwermetallgehalten.

 

Ringversuche RFA | Feuerfeste und keramische Roh- und Werkstoffe

Asbest-Analyse0

Zuverlässige Asbest-Analyse mittels Rasterelektronenmikroskopie, REM / EDXJETZT BESTELLEN!

Kontakt

  • Tel: +49 (0)5505 // 940 98-0
  • Fax: +49 (0)5505 // 940 98-260

Versand Asbestproben

Hinweise zu Entnahme und Versand der Proben

Aktuelles

07.12.2018

Runder Tisch der SBB zur Untersuchung von Teerpappenabfällen auf karzinogene Fasern am 6.12.2018 in Potsdam

Dr. Gunnar Ries und Dr. Stefan Pierdzig nehmen am am ‚Runden Tisch‘ der SBB zur Untersuchung von Teerpappenabfällen auf karzinogene Fasern statt. ... lesen Sie mehr

12.10.2018

Dr. Stefan Pierdzig berichtet vom IAEG/AEG-Kongress in San Francisco

Im September 2018 fand in San Francisco ein gemeinsamer Kongress der AEG und IAEG statt. 
Unser Mitarbeiter Dr. Stefan Pierdzig hielt dort einen Vortrag zum Thema Asbest und berichtet über seine Eindrücke. ... lesen Sie mehr

28.06.2018

Untersuchung von Dachpappe und Dachpappenabfällen auf Asbest / KMF

Entsorgungs- und Aufbereitungsunternehmen fordern die Untersuchung von Dachpappenabfällen auf Asbest und Künstliche Mineralfasern (KMF). 
Die SBB fordert das nicht in jedem Fall geeignete 'BIA-Verfahren 7487' als Untersuchungsart. ... lesen Sie mehr