Home > QM, Akkreditierung, Ringversuche

Qualitätsmanagement - Akkreditierung - Ringversuche

Unsere Kunden müssen sich auf unsere Analysen stets verlassen können. Um dies zu gewährleisten, haben wir schon Mitte der 90er Jahre ein Qualitätsmanagementsystem installiert, welches konsequent umgesetzt und gelebt wird. Es ist die Grundlage der Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025, die auch den Erfordernissen der DIN EN ISO 9001 gerecht wird. 
Zur externen Kontrolle unserer eingesetzten Prüfverfahren nehmen wir regelmäßig an Ringversuchen und Laborvergleichen teil und stehen im regelmäßigen fachlichen Austausch mit Auftraggebern und Partnerlabors.

Akkreditierung gem. DIN EN ISO/IEC 17025:2018
 

Durch die seit 1995 bestehende Akkreditierung gewährleisten wir für unsere Kunden höchste Qualität und Sicherheit bei unseren Analyseergebnissen.

 

Die Akkreditierungsurkunde bescheinigt uns die Kompetenz nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018, gemäß den in der Anlage zur Urkunde aufgeführten Prüfverfahren, in folgenden Bereichen Prüfungen auszuführen:

 

  1. Quantitative Röntgenfluoreszenzanalyse oxidischer und oxidierbarer Materialien
  2. Semiquantitative Röntgenfluoreszenzanalyse von Feststoffen
  3. Rasterelektronenmikroskopische Prüfung von Messfiltern, Materialproben und Staubproben
  4. Kohlenstoffbestimmungen in oxidischen, carbonatischen und/oder SiC-haltigen Abfall-, Roh- und Werkstoffen
  5. Gravimetrische Untersuchungen von Roh- und Werkstoffen

Eine flexible Akkreditierung erlaubt uns zudem die Modifizierung sowie die Weiter- und Neuentwicklung von Prüfverfahren.

 

Hier finden Sie die 

vollständige Liste der Verfahren im flexiblen Geltungsbereich der Akkreditierung

 

Alles zum Thema Messunsicherheiten, Bestimmungsgrenzen finden Sie in ​​​​​​

VB01 - Validierung von Prüfverfahren

 

 

 

Ringversuche, Laborvergleiche, PT-Programme

 

Die besten internen Qualitätslenkungsmaßnahmen eines Laborbereiches zeigen möglicherweise nur, dass ein systematischer Fehler immer wieder reproduziert werden kann.
Erst die externe Kontrolle eines Labors beispielsweise über Ringversuche, Proficiency Tests, PT und Laborvergleiche lässt Aussagen über die Richtigkeit und Vergleichbarkeit von Messergebnissen zu.

 

Aus diesem Grunde nehmen wir für die externe Kontrolle unserer eingesetzten Prüfverfahren regelmäßig an Ringversuchen teil. Darüberhinaus steht die CRB GmbH über Laborvergleiche im fachlichen Austausch mit Auftraggebern und Partnerlabors.

 

Wichtigstes Forum für die Ausschreibung solcher Ringversuche ist die Datenbank EPTIS der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, BAM. 
Zudem besteht eine Akkreditierung für die regelmäßige Teilnahme an Ringversuchen über PT-Programme der 

Die Ergebnisse der Ringversuche werden in Form eines Soll-Ringversuch - Ist-CRB - Vergleiches zusammen mit der Meßunsicherheit der Ringversuchsergbnisse in 1-sigma und dem Z-Score dargestellt. 

 

Abschließend ein Zitat eines ungenannten Dozenten* einer Weiterbildungsveranstaltung zum Thema Ringversuche:
Ringversuche sind praktizierte demokratische Chemie“.

* Name ist uns bekannt

Ringversuche, Laborvergleiche, PT-Programme CRB

Asbest-Analyse0

Zuverlässige Asbest-Analyse mittels Rasterelektronenmikroskopie, REM / EDXJETZT BESTELLEN!

Kontakt

  • Tel.: +49 (0)5505 // 940 98-0
  • Fax: +49 (0)5505 // 940 98-260

Aktuelles

21.12.2023

Nachbericht: Berliner Bauherrentag 2023

Ende November hat CRB am 2. Bauherrentag im alten Hubertusbad in Berlin-Lichtenberg teilgenommen. Zentrale Themen der Veranstaltung waren die aktuellen Herausforderungen der Bauwirtschaft in Bezug auf die Kreislaufwirtschaft sowie die ökologische Bau- und Wärmewende. ... lesen Sie mehr

13.12.2023

Nachbericht: Forum Asbest und andere Schadstoffe 2023

Im November trafen sich erneut die Vertreter der Asbestbranche in Haus der Technik in Essen. Beim 32. Forum Asbest und andere Schadstoffe in technischen Anlagen und Bauwerken durfte CRB natürlich nicht fehlen. Wir waren mit einem eigenen Infostand vor Ort, haben uns mit anderen Fachleuten ausgetauscht und den spannenden Vorträgen gelauscht. ... lesen Sie mehr

01.09.2023

Unterschätzte Asbest-Exposition: Viele Heimwerker bringen sich unbewusst in Gefahr

„Warnung vor ‚Asbest-Welle‘: 9,4 Mio. Wohnhäuser in Deutschland sind ‚Asbest-Fallen‘ bei Sanierung“ – unter diesem Titel veröffentlichte die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) kürzlich eine Pressemitteilung und startete eine Informationsoffensive zum Thema Asbest. Wir begrüßen wir den breiten Vorstoß der IG BAU und die momentan große öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Asbest und möchten noch einige aus unserer Sicht wichtige Ergänzungen zur aktuellen Berichterstattung machen. ... lesen Sie mehr