Home > Übersicht analytische Leistungen > Asbest-Analyse > Fallbeispiele Asbest-Analyse > Asbest-Test Talkum, Speckstein, Steatit

Asbest-Test von Talkum, Speckstein

Sie besitzen Speckstein oder Produkte, in denen Sie Speckstein vermuten? Vorsicht beim Umgang mit diesem Material, denn es kann je nach Lagerung Asbestfasern enthalten. Bei der Bearbeitung von Speckstein wird Staub freigesetzt, der beim Einatmen schwere Lungenerkrankungen hervorrufen kann. Auch Talkum, das in Babypuder oder Kosmetikprodukten verwendet wird, kann asbesthaltig sein. Talkum wiederum ist der Hauptbestandteil von Speckstein.

Wenn Sie eine Asbestkontamination nicht ausschließen können, sollten Sie immer einen Asbest-Test beauftragen, bevor Arbeiten wie Feilen, Sägen, Schmirgeln oder ähnliches ausgeführt werden.

CRB prüft Speckstein (Steatit) und Talkum zuverlässig für Sie auf Asbest. Einfach eine Probe einschicken und schnelle Gewissheit darüber haben, ob Ihr Material asbesthaltig ist.

Unsere Leistungen für Sie:

 

Asbest-Test von Talkum, Speckstein

Kosten für den Asbest-Test von Talkum, Speckstein

Untersuchung als Pulverprobe gem. Richtlinie VDI 3866, Bl. 5 für 85,00 € netto (101,15 € brutto)

► weitere Untersuchungsarten zur Verbesserung der Nachweisempfindlichkeit und Quantifizierung des Asbestgehaltes

Häufig gestellte Fragen rund um Asbest in Speckstein

Wo finden Talkum und Speckstein Verwendung?

Zum einen wird Speckstein als mineralischer Füllstoff in Kunststoffen sowie in medizinischen und kosmetischen Produkten verwendet. Aber auch im künstlerischen Bereich kann man Speckstein finden. So wurde der sehr weiche Naturstein zum Beispiel bis zum Verbot 2016 oft in Schulen im Kunstunterricht bearbeitet. Außerdem lassen sich die Minerale auch als Zusatzstoff in Lebens- und Futtermitteln finden. Auch im Ofenbau findet Speckstein Verwendung, z.B. zur Verkleidung von Kaminöfen.

Welche Asbestarten findet man in Talkum oder Speckstein?

In Talkum oder Speckstein können die Asbestarten Anthophyllit, Tremolit oder Chrysotil vorkommen.

Wie hoch ist der Asbestgehalt von Talkum und Speckstein?

In Talkum und Speckstein lassen sich oft einige Spuren Asbest bis hin zu mehreren Prozent des Schadstoffs finden.

Test von Asbest in Talkum, Speckstein

Analyse von Asbest in Talkum, Speckstein

Wie erkenne ich, ob Speckstein asbesthaltig ist? 

 

Asbestfasern in Speckstein lassen sich mit dem bloßen Auge nicht erkennen. Auch in Speckstein, der mit der Beschreibung „asbestfrei“ gekennzeichnet wurde, konnten teilweise Asbestfasern nachgewiesen werden. Aus diesem Grund wurde zum Beispiel die Verwendung von Speckstein in deutschen Schulen verboten. 

 

Die einzige Möglichkeit, Asbestfasern in Speckstein sicher nachzuweisen, ist daher die Beauftragung eines professionellen Asbest-Tests. Senden Sie dafür einfach eine Staubprobe an unser erfahrenes Prüflabor. Innerhalb von drei bis vier Werktagen erhalten Sie einen gerichtsfesten Analyse-Bericht zum Asbestgehalt Ihrer Probe.

Welche Gefahren gehen von Asbest in Speckstein aus?

Asbest in gebundener Form ist ungefährlich. Eine Gesundheitsgefährdung besteht, sobald Asbeststaub freigesetzt wird – das heißt, wenn Arbeiten an dem Gestein durchgeführt werden oder es zu anderen Beschädigungen kommt.

Werden Asbestfasern eingeatmet, so können sie sich in der Lunge festsetzen, was zu einer Asbestose (Asbestlunge) führen kann. Diese kann auch Jahrzehnte später tödliche Krankheiten wie Rippenfellkrebs oder Lungenkrebs hervorrufen.

Wie entsorge ich asbesthaltigen Speckstein?

Wenn Sie keine Arbeiten an dem Stein planen, so ist Speckstein oder Talkum nicht gesundheitsschädlich, da kein Staub freigesetzt wird. Wenn Sie zum Beispiel Exponate aus Speckstein besitzen, so besteht kein Grund dafür, das Material zu entsorgen.

Unterlassen Sie Bearbeitungen wie Schleifen, Sägen, Feilen oder Bohren. Denn dann besteht eine Gefahr der Asbestfaser-Freisetzung.

Sollte das Material beschädigt sein, können Sie auf Nummer sicher gehen und es entsorgen. Anders als zum Beispiel bei der Entsorgung von asbesthaltigem Fliesenkleber, Eternit oder Dichtungsmaterial, können Sie die Entsorgung von asbesthaltigem Talkum oder Speckstein selbst vornehmen.

Dazu sollten die Materialien nass abgespült und luftdicht verpackt werden. Sobald Sie sichergestellt haben, dass keine Staubpartikel nach außen dringen können, kann das Mineral ganz normal im Restmüll entsorgt werden.

Identifizierung von Asbest in über rasterelektronenmikrokopische Aufnahmen und energiedispersive Elementspektren

Asbest-Test Talkum, Speckstein Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme von Chrysotil - Asbest

 

Test von Asbest in Talkum, Speckstein
Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme von Chrysotil - Asbest

 

Asbest-Test Talkum, Speckstein Energiedispersives Elementspektrum von Chrysotil - Asbest

 

Test von Asbest in Talkum, Speckstein
Energiedispersives Elementspektrum von Chrysotil - Asbest

 

Test von Asbest in Talkum, Speckstein Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme von Amphibolasbest, Anthophyllit

 

Test von Asbest in Talkum, Speckstein
Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme von Amphibolasbest, Anthophyllit

Test von Asbest in Talkum, Speckstein Energiedispersives Elementspektrum von Amphibolasbest, Anthophyllit

 

Test von Asbest in Talkum, Speckstein
Energiedispersives Elementspektrum von Amphibolasbest, Anthophyllit

Test von Asbest in Talkum, Speckstein Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme von Amphibolasbest, Tremolit

 

Test von Asbest in Talkum, Speckstein
Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme von Amphibolasbest, Tremolit

Test von Asbest in Talkum, Speckstein Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme von Amphibolasbest, Tremolit

 

Test von Asbest in Talkum, Speckstein
Energiedispersives Elementspektrum von Amphibolasbest, Tremolit

Asbest-Analyse0

Zuverlässige Asbest-Analyse mittels Rasterelektronenmikroskopie, REM / EDXJETZT BESTELLEN!

Kontakt

  • Tel.: +49 (0)5505 // 940 98-0
  • Fax: +49 (0)5505 // 940 98-260

Aktuelles

21.12.2023

Nachbericht: Berliner Bauherrentag 2023

Ende November hat CRB am 2. Bauherrentag im alten Hubertusbad in Berlin-Lichtenberg teilgenommen. Zentrale Themen der Veranstaltung waren die aktuellen Herausforderungen der Bauwirtschaft in Bezug auf die Kreislaufwirtschaft sowie die ökologische Bau- und Wärmewende. ... lesen Sie mehr

13.12.2023

Nachbericht: Forum Asbest und andere Schadstoffe 2023

Im November trafen sich erneut die Vertreter der Asbestbranche in Haus der Technik in Essen. Beim 32. Forum Asbest und andere Schadstoffe in technischen Anlagen und Bauwerken durfte CRB natürlich nicht fehlen. Wir waren mit einem eigenen Infostand vor Ort, haben uns mit anderen Fachleuten ausgetauscht und den spannenden Vorträgen gelauscht. ... lesen Sie mehr

01.09.2023

Unterschätzte Asbest-Exposition: Viele Heimwerker bringen sich unbewusst in Gefahr

„Warnung vor ‚Asbest-Welle‘: 9,4 Mio. Wohnhäuser in Deutschland sind ‚Asbest-Fallen‘ bei Sanierung“ – unter diesem Titel veröffentlichte die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) kürzlich eine Pressemitteilung und startete eine Informationsoffensive zum Thema Asbest. Wir begrüßen wir den breiten Vorstoß der IG BAU und die momentan große öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Asbest und möchten noch einige aus unserer Sicht wichtige Ergänzungen zur aktuellen Berichterstattung machen. ... lesen Sie mehr